Hong Art Museum, CHONGQING 2020 – GLOBAL ART MAGAZINE

Am 10. Januar 2020 um 14 Uhr wurde das größte Kunstereignis in der größten Metropole der Welt (Chongqing) eröffnet. Die große internationale Ausstellung für moderne und zeitgenössische Kunst in Chongqing wurde vom HongYiJiuZhou International Culture and Art Center und PASHMIN ART CONSORTIA organisiert und vom Hong Art Museum in Chongqing veranstaltet. Die Werke von 46 internationalen Künstlern sind dort bis zum 31. März 2020 zu sehen. Die Ausstellung wurde von 19 Generalkonsuln aus den Botschaften und Konsulaten Deutschlands, der Schweiz, Österreichs, der Niederlande, Ungarns, Weißrusslands, Uruguays, Südkoreas, Singapurs, Thailands, Kambodschas und Pakistans aus Peking und Chengdu gewürdigt. Verschiedene Regierungsabteilungen von Chongqing rieten ebenfalls zum Begegnen der Veranstaltung. Die Reden wurden gehalten von Herr Nour Nouri (Direktor des Pashmin Art Consortia), Herr Dr. Davood Khazaie, Wolfgang Rudischhauser (Deutscher Generalkonsul in Chengdu), Jackie Zhang (Direktor und Präsident des Hong Art Museum), Conny Camenzind (Generalkonsul der Schweiz in Chengdu) und Deng Jianqiang, stellvertretender Vorsitzender der ChongqingArtists Association und Direktor des Chongqing Art Museum. Herr Nouri sprach über die Bedeutung des kulturellen Austauschs zwischen den Ländern. Herr Dr. Khazaie interpretierte die kuratorisches Statement. Herr Generalkonsul Rudischhauser betonte die Notwendigkeit dieser großen Ausstellungen, um die Perspektiven für andere Kulturen zu eröffnen. Herr Zhang erklärte, Chongqing sei offen für mehr Kunst- und Kulturaktivitäten verschiedener Länder. Frau Generalkonsul Camenzind sprach über den Künstler Julius Voegtli (1879-1944) und zeigte das Interesse ihrer Botschaft für weitere Veranstaltungen wie diese. Herr Jianqiang erläuterte auch die Gleichzeitigkeit der Kunstwerke und ihre hohen künstlerischen Werte.

View PDF